Solaranlagen

Man sieht sie immer häufiger auf Deutschlands Dächern: Solarkollektoren. Diese fangen die Sonnenstrahlen ein und leiten die Wärme an die Wasserversorgung und das Heizsystem weiter (Solarthermie). Photovoltaik-Anlagen wandeln die Sonnenenergie über Solarzellen direkt in Strom um.

Strom oder Wärme umweltschonend erzeugt

Dachkollektoren können auf der bestehenden Eindeckung montiert (Aufdach-Montage) oder darin integriert werden (Indach-Montage). Bei Flachdächern erhält man durch eine Aufständerung die optimale Kollektorneigung. Auch Garagendächer, Wintergärten und andere Anbauten können so einen energetischen Zusatznutzen erhalten.

Die besten Solarerträge lassen sich bei einer Kollektorneigung von 35 bis 50 Grad und einer Süd-, Südwest- oder Südostausrichtung erzielen. Ein schattiger Standort ist natürlich weniger geeignet. 

Förderung für Solarthermie 

Haben Sie eine geeignete Fläche frei? Dann sollten Sie wissen, dass die Stadtwerke Rinteln Solarthermie-Anlagen mit 200 Euro fördern. 

> Förderprogramme