logo for printview

Ende einer starken Saison

Weserangerbad: Abschwimmfest zum Abschluss

Die Freibadsaison im Weserangerbad ist zu Ende. Laut dem Jahresbericht des Schwimmbades war es eine der stärksten Saisons der letzten 20 Jahre. Insgesamt zogen rund 82 600 Besucher ihre Bahnen oder entspannten auf der Liegewiese.

„Während der ganzen Saison gab es keinerlei schwerwiegende Badeunfälle und auch die Technik spielte mit“, bestätigt Sascha Rose, Fachangestellter für Bäderbetriebe. Außerdem lobt Rose die Zusammenarbeit mit der DLRG, „auf deren Unterstützung wir an Wochenenden und Veranstaltungen immer zählen konnten.“

Zu jenen Veranstaltungen zählten wieder die Party des Musikkollektivs Wesertekk Mitte Mai und die Poolparty am 1. August. Ungefähr 1000 Besucher feierten auf der Techno-Party bei friedlicher Atmosphäre ausgelassen. Gut 800 Gäste mehr kamen zu der Poolparty.

Beendet wurde die Badesaison mit dem traditionellen Abschwimmfest. Das Team baute eigens ein Zelt auf, um für jedes Wetter gewappnet zu sein. Vom Kleinkind bis zur Rentnergruppe war alles dabei. Rund 50 Personen saßen im warmem Zelt oder standen davor und plauderten. Monika Girnus aus Rinteln ist leidenschaftliche Frühschwimmerin und kommt bereits seit Jahren täglich ins Freibad an der Weser: „Dieses Jahr war alles perfekt. Wetter gut. Wasser gut. Da macht das Schwimmen Spaß.“ Auch die Angestellten, egal ob Servicekraft oder Bademeister, seien freundlich und zuvorkommend. „Sie erfüllen auch kleine Extrawünsche. Wenn wir zum Beispiel im Strudel schwimmen wollen, ist das nie ein Problem“, freut sich Girnus.

Auch Wilma Finke aus Eisbergen kommt im Sommer nahezu täglich an den Weseranger und lobt neben dem Freibad auch das Abschwimmfest: „Es ist immer eine sehr angenehme Runde. Man kennt viele Leute persönlich und schon lange Jahre.“ Sie ist zum zehnten Mal Besucherin des Fests.

Vanessa Perisic aus Rinteln kam mit ihren Kindern Valentin (1) und Tijana (2) zum Fest und war ebenfalls begeistert. „Alles ist sehr familiär – wie in jedem Jahr“, sagte die junge Mutter.

Auch die Angestellten des Weserangerbads halten das Abschwimmfest für einen gelungenen Saisonabschluss, wie Jaqueline Spiekermann anmerkte. Die Fachangestellte für Bäderbetriebe half an diesem Abend hinter der Theke mit. „Es ist in jedem Jahr wieder schön. Alle verbringen einen angenehmen Abend zusammen und das ganze Team kann dann auch stolz auf die gute Saison zurückblicken“, so die Lauenhagenerin.

Neben der einheimischen Bevölkerung seien in dieser Saison auch viele auswertige Gäste ins Freibad gekommen. „Hameln, Porta Westfalica und einige sogar aus Bielefeld“, weiß Schwimmmeister Rose. Grund dafür sei, neben dem äußerst heißen Sommer, vor allem die Sauberkeit und Freundlichkeit des Personals.

Nun hoffen alle Beteiligten auf eine ähnlich starke Saison im kommenden Jahr. Mit vielen Besucher, spaßigen Veranstaltungen und einem gemütlichen Abschwimmfest.

© Schaumburger Zeitung, 14.09.2018

 

« zurück zur Übersicht